Dienstag, 24. Dezember 2013

Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte
Genre: Klassiker, Weihnachtsgeschichte
Gebunden Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Dressler Kinder-Klassiker
Erscheinungstermin: August 2002
ISBN: 978-3-7915-3596-8

Ebenezer Scrooge ist ein grauenhafter, herzloser Geizkragen. Er lebt im viktorianischen London und besitzt mehr Geld, als er in einem Leben ausgeben kann. Trotzdem können seine Mitmenschen nichts von Scrooge erwarten, denn diese sind ihm noch gleichgültiger als alles andere. Das Einzige, das sein Interesse weckt ist Geld, Geld und nochmals Geld. In einer verschneiten Weihnachtsnacht begegnet dem Geizhals der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Marley, der ihm in Geschäftstüchtigkeit und Herzlosigkeit um nichts nachstand. Der Geist des Marley fleht Ebenezer an, sich und sein Leben zu ändern, bevor es dafür zu spät ist und auch er sein Seelenheil vollends verspielt hat. Er kündigt ihm das Erscheinen dreier Geister an, die ihm nach und nach die Augen öffnen, es handelt sich dabei um den Geist der vergangenen Weihnacht, den Geist der gegenwärtigen Weihnacht und den Geist der künftigen Weihnacht.   

Sonntag, 22. Dezember 2013

Daniel Glattauer - Der Weihnachtshund

Genre: Weihnachtsgeschichte
Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Goldmann
Erscheinungstermin: 11. Oktober 2009
ISBN: 978-3-442-46762-4

Max hasst Weihnachten und will in diesem Jahr vor den Feiertagen auf die Malediven flüchten. Das einzige Problem dabei ist sein Hund Kurt, den er wohl kaum mitnehmen kann. Kurt ist das, was Max gerne als „Fehlinvestition“ bezeichnet, denn den Großteil des Tages verbringt er schlafend, und wenn er sich bewegt, dann meist nur aus Versehen und in sehr geringer Geschwindigkeit. 

Katrin steht kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag, der auf den heiligen Abend fällt. Ihre Eltern sind verzweifelt und setzen Katrin unter massiven Druck, da sie sich nichts sehnlicher ünschen, als den perfekten Schwiegersohn. Aus diesem Grund entscheidet sie sich, das diesjährige Fest und damit auch ihren Geburtstag ohne ihre Eltern zu verbringen und da kommt Kurt ins Spiel. Katrin ist zwar kein sonderlicher Hundefreund, ihr Vater allerdings kann noch weniger mit den Vierbeinern anfangen und somit ist Kurt die beste Ausrede, die sie finden kann. 

Freitag, 20. Dezember 2013

Hans Rath - Und Gott sprach: Wir müssen reden!

Genre: Roman
Taschenbuch: 270 Seiten
Verlag: rohwohlt
Erscheinungstermin: 1. November 2013
ISBN: 978-3499259814

Psychotherapeut Jakob Jakobi hat das Glück verlassen. Nach seiner Scheidung muss er sich mit seiner kontrollsüchtigen Exfrau herumschlagen, die zu allem Übel auch noch seine Vermieterin ist und er ist so gut wie pleite, seit seine Patienten nicht mehr zu ihm kommen. Wer möchte schon einen geschiedenen Eheberater? Dann trifft er auf Abel Baumann, einen Zirkusclown, der von sich behauptet, Gott zu sein und Jakob sieht seine Chance, als Therapeut doch noch einmal durchzustarten.

Sonntag, 15. Dezember 2013

Richard Paul Evans - Der Weihnachtswunsch

Genre: Weihnachtsgeschichte
Taschenbuch: 284 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungstermin: 14.10.2011
ISBN: 978-3-404-16586-5

James Kier mangelt es scheinbar an Nichts, er besitzt Unmengen von Geld und eine exzellent laufende Baufirma, sowie eine junge, hübsche Geliebte, mit der er sich bestens von seiner Scheidung ablenken kann. Doch für das, was er alles Sein nennen darf, geht er über Leichen, denn das Zerstören anderer Existenzen steht bei ihm an der Tagesordnung. Außerdem hat er sich von seiner Totkranken Frau Sara getrennt, als sie am nötigsten brauchte und der Kontakt zu seinem Sohn liegt ebenfalls seit Jahren auf dem Eis. Ein Fauxpas einer Tageszeitung, die fälschlicherweise seine Todesanzeige abdruckt, verändert jedoch alles. Kier ist schockiert über die Kommentare, die unter seinem Nachruf verfasst werden. Diese zeichnen sich durch alles andere als Trauer aus. Viel mehr scheint ein Großteil der Leute erfreut über seinen vermeintlichen Tod zu sein. Kier beginnt sein Leben und seine Handlungen zu überdenken und beschließt, mittilfe seiner Assistentin Linda seine vergangenen Schandtaten wieder gut zu machen und Buße zu tun.

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Anne Freytag - Irgendwo dazwischen

Anne Freytag - Irgendwo dazwischen
Genre: Roman
Kindle eBook: 586 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent
Erscheinungstermin: 30. September 2013
ISBN: 978-1492824381


Drei Freundinnen, die sich schon lange kennen, werden langsam erwachsen. Sie entfernen sich voneinander, nähern sich wieder an, erleben das junge Erwachsenendasein mit allem was dazugehört: Verliebt sein, Partys, Sex.

Vor neun Jahren: Emma, Lili und Marie kennen sich schon ewig. Die drei Freundinnen haben schon viel miteinander erlebt und einiges hat dazu geführt, dass die alte Freundschaft etwas brüchig wird. Marie und Emma verstehen sich nicht mehr so gut, Lili und Emma streiten sich, weil Lili in Emmas Bruder verliebt ist und Marie und Lili sind schon lange gut befreundet, obwohl Marie von Lili eigentlich mehr will als nur Freundschaft. Die drei Mädchen stehen kurz vor ihrem Schulabschluss, keine weiß so recht, was sie danach tun wird und meistens ist das auch gar nicht so wichtig, sie sind ja schon genug beschäftigt. Ärger mit den Eltern, Streit mit dem Freund, Eifersüchteleien, Rachepläne. Vielleicht ist das alles viel wichtiger.

Dienstag, 10. Dezember 2013

Ian McEwan - Honig

http://www.diogenes.ch/leser/katalog/nach_autoren/a-z/m/9783257068740/buch
Ian McEwan - Honig
Genre: Roman
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Erscheinungstermin: Oktober 2013
ISBN: 978-3-257-06874-0

Doppelbödigkeit in Perfektion


Serena Frome ist Anfang 20 als der alternde Tony Canning in ihr Leben tritt und sie beim MI5 - dem britischen Inlandsgeheimdienst - in Lohn und Brot bringt. Typischerweise werden auf diese Art - durch das traditionelle "Hand auflegen" wie Ian McEwan ganz bildlich und fein ironisch beschreibt, was schon in der Antike als  Emanzipation bezeichnet wurde - junge Männer protegiert. Serena jedoch ist jung, bildhübsch, klug und eine passionierte Leserin, weshalb sie innerhalb des Geheimdienstes für ein Projekt namens Honig ausgewählt wird, das Autoren finanziell unterstützen soll, deren politische Gesinnung der britischen Regierung angenehm ist. Schließlich befindet sich die Welt gerade mitten im Kalten Krieg.

Serena wird auf T. H. Haley,  einen jungen Autor angesetzt, der im Brotberuf an einer Universität lehrt und bereits einige Kurzgeschichten veröffentlicht hat. Seine Kurzgeschichten gefallen Serena genauso gut wie der junge Mann schließlich selbst. So entspinnt sich zwischen den beiden ein Verhältnis, das nicht nur von Seiten Serenas durch Täuschungen und Geheimnisse geprägt ist.

Täuschungsmanöver beherrscht auch Ian McEwan meisterhaft. Er spielt mit allem, was er zur Verfügung hat: dem Genre, den Figuren, den Ebenen und vor allem mit dem Leser

Sonntag, 8. Dezember 2013

Petra Schier - Ein Opa unterm Weihnachtsbaum

Petra Schier - Ein Opa unterm Weihnachtsbaum
Genre: Weihnachtsgeschichte
Kindle Edition: 50 Seiten
Erscheinungstermin: 24. November 2012
ASIN: B00AD05P6Q

Der zwei Jahre alte Chester ist in einem Tierheim aufgewachsen. In diesem Jahr darf er sein erstes Weihnachtsfest mit seiner neuen Familie verbringen. Kein Wunder, dass der Schäferhund-Cockerspaniel-Mischling seiner Familie unbedingt bei den Vorbereitungen helfen möchte und ihnen ihre Wünsche erfüllen will. Nur leider versteht er die Menschen immer falsch oder auch gar nicht. Als Chester dann auch noch mithört, dass der Junge sich einen Opa zu Weihnachten wünscht, ist der völlig verwirrt, doch er macht den Opa unterm Weihnachtsbaum zu seiner Mission. Vorher muss er nur noch herausfinden, was ein Opa eigentlich ist, wo man ihn findet und wie man ihn dann auch noch unter den Weihnachtsbaum zu den anderen Geschenken schafft. 

Sonntag, 1. Dezember 2013

Ellen Weiss - Der Polarexpress

Ellen Weiss - Der Polarexpress
Genre: Weihnachtsgeschichte
Taschenbuch: 128 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: November 2004
ISBN: 3-551-35465-0

An einem Heiligabend in einem schön dekorierten Haus in Michigan im Jahre 1955 ist fast alles für das Weihnachtsfest vorbereitet, nur die Geschenke lassen noch auf sich warten, aber die bringt bekanntlich der Weihnachtsmann. Doch der Junge, der in diesem Haus wohnt, glaubt nicht an den Weihnachtsmann und fällt auch nicht auf seinen Vater rein, der durch das Bimmeln mit einer Glocke den Festtagszauber erwecken will. Doch dann wird der Junge plötzlich durch die quietschenden Bremsen einer Dampflog, die direkt vor seiner Haustür mitten auf der Straße hält. Es handelt sich dabei um den Polarexpress, der sich auf die Reise zum Nordpol begibt. Der Junge ist spektisch, entscheidet sich aber in letzter Sekunde doch einzusteigen und erlebt ein spannendes Weihnachtsabenteuer, das ihm zeigt, wie wichtig der Glaube an Weihnachten ist. 

"Der Polarexpress" ist ursprünglich eine Weihnachtserzählung in Form eines Bilderbuches von Chris von Allsburg aus dem Jahre 1985. Ellen Weiss entschied sich, diese Bildergeschichte in einen Roman umzuwandeln.

Freitag, 29. November 2013

Weihnachten bei den Buchpiraten

Die Adventszeit steht vor der Tür und in diesem Jahr haben sich die Buchpiraten etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht: Im Dezember wird es an jedem Adventssonntag eine Rezension zu einem Weihnachtsbuch geben, um euch und auch uns auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Vom Klassiker bis zur Komödie wird einiges vertreten sein, sodass für jeden das Richtige dabei sein sollte. Also seid gespannt und schaut vorbei. Die Buchpiraten wünschen euch eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Donnerstag, 28. November 2013

Katerina Poladjan - In einer Nacht, woanders

Genre: Roman
Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Erscheinungstermin: 16. September 2011
ISBN: 978-3871347177

Eine Frau kehrt nach vielen Jahren in ihre Heimat zurück und findet ein Land vor, das sie nicht kennt und viele Fragen, die sich vielleicht jetzt, als Erwachsene endlich beantworten lassen.

Mascha ist Ende dreißig und lebt in Berlin. Sie ist Lehrerin, hat jedoch mit ihrem Job momentan so ihre Probleme. Sie ist unverheiratet und hat keine Kinder, nur eine gute Freundin, Mira. Mascha kam im Alter von etwa zehn Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland, nachdem sie zuvor bei ihrer Großmutter Tamara in Russland gelebt hatte und muss nun dorthin zurückkehren, um das Haus ihrer Großeltern zu verkaufen.

Dienstag, 26. November 2013

T.J.Forrester: Kings of Nowhere

http://www.blumenbar.de/
T.J. Forrester: Kings of Nowhere
Genre: Roman
Taschenbuch:  240 Seiten
Erscheinungstermin: September 2013
ISBN: 978-3-351-05005-4

Alte Gewohnheiten abzulegen ist zuweilen schwer - vor allem wenn es sich um Gewohnheiten der Art handelt, die selbstzerstörerisch sind oder anderen Menschen großen Schaden zufügen. Extreme Stiuationen erfordern extreme Handlungen und Selbsterkenntnis erlangt man am besten, ausserhalb des Alltags, abseits der Hauptwege.

Der Mensch ist von Natur aus ein "Lauftier" und so verwundert es nicht, dass immer mehr Menschen dies tun: laufen, wandern, pilgern, um zu sich zu finden, Probleme abzuschütteln oder sich zu erneuern. Die eigenen Grenzen werden ausgetestet, weiter gesteckt und plötzlich erkennt man, dass viel mehr - oder auch weniger - in einem steckt, als man selbst erwartet.

So machen sich auch Taz, der gerade ein Jahr Knast hinter sich hat, Simone, die junge Wissenschaftlerin mit dem absoluten Glauben an die Determiniertheit durch die Gene und Richard, ein vermeintlicher Halbindianer, völlig unabhängig voneinander auf einen der längsten Trails Amerikas. Alle drei haben ein schwerwiegendes Problem, das sie durch einen Thru-Hike des Appalachian Trails zu lösen hoffen.

Montag, 18. November 2013

John Green: Eine wie Alaska

Genre: Jugendbuch
Taschenbuch: 304 Seiten
Erscheinungsdatum: 2007
ISBN: 978-3-423-62403-9

Miles ist 16 und lebt sein Leben ohne spektakuläre Vorfälle. Er hat weder Freunde noch eine Freundin und schlägt seine Zeit täglich im tristen Alltag tot. Dies soll sich jedoch mit dem Wechsel auf ein Internat ändern und das neue Schuljahr bringt einige Abenteuer mit sich. Angefangen bei Zigaretten und Alkohol bis hin zu Miles ersten, großen Liebe: Alaska. Er verliebt sie auf Anhieb in sie, denn Alaska ist ganz anders als die üblichen Mädchen, sie ist eine Art Göttin mit vielen Facetten, die einem mehr als nur ein Rätsel aufgibt.

„Eine wie Alaska“ ist der preisgekrönte Debütroman von John Green und wohl auch sein meistgelobtes Werk. Green zeichnet sich durch einen einzigartigen Schreibstil aus. Trotz simplen Worten und einer einfachen Erzählweise schafft er es, eine hochphilosophische Atmosphäre zu schaffen und genau das ist es, was die Geschichte um Alaska zu dem macht, was sie ist: ein wunderschönes Jugendbuch, das zugleich witzig und traurig, romantisch und dramatisch, einfach und doch so tiefgängig ist.

Freitag, 8. November 2013

Robert Louis Stevenson: Die Schatzinsel

Genre: Jugendbuch, Klassiker, Abenteuergeschichte
Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
Verlag: Knesebeck
Erscheinungsdatum: Februar 2013
ISBN: 978-3-86873-572-7

Als ich vor ein paar Wochen diese Ausgabe von Stevensons Klassiker in die Hände bekam, vorsichtig den Schutzumschlag entfernte und die Prägung des Jolly Roger, also des Totenkopfes mit zwei gekreuzten Knochen, auf dem dunkelgrün ledrigen Buchdeckel erblickte, schoss die Vision einer fiktiven Zukunft vor mein inneres Auge: Während draußen ein düsterer Sturm über dem Meer tobt und die Wellen an die schroffe Küste peitscht, auf der mein kleines fiktives Haus steht, gehe ich mit genau diesem Buch im Arm über knarrende Dielen in das Zimmer meiner beiden fiktiven Kinder. Und dann möchte ich den Beiden aus genau dieser Ausgabe des legendären Abenteuerromans von 1883 vorlesen.

Nachdem das australische Illustratoren-Genie Robert Ingpen bereits mit illustrierten Neuauflagen von Jugendbuchklassikern wie "Der Zauberer von Oz", "In 80 Tagen um die Welt", "Alice im Wunderland" oder "Tom Sawyer" brillierte, die für den deutschen Buchmarkt ebenfalls im Hause Knesebeck erschienen sind, ist mit "Die Schatzinsel" nun auch ein weiteres Meisterwerk im Gewand dieser fantastischen Reihe erschienen. Und auch wenn es nach Blasphemie klingen mag: Ingpen ist so gut in seinem Handwerk, dass selbst diese völlig zurecht gerühmten Meilensteine der Weltliteratur von seinen Arbeiten profitieren, entwickeln die Geschichten, garniert mit den träumerisch detaillierten Gemälden Ingpens, doch noch einmal einen ganz neuen märchenhaften und romantischen Charme.

Montag, 4. November 2013

Sasha Grey: Die Juliette Society

Genre: Roman, Erotik
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Heyne 
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
ISBN: 978-3-453-26886-9
 
Ich will gar nicht lang um den oft zitierten heißen Brei herumreden. Eigentlich sollte man Sasha Grey dankbar sein, denn mit "Die Juliette Society" ist der ehemaligen Porno-Actrice ein Denkmal, nein, was sag ich, ein Mahnmal gelungen, erinnert es uns doch schmerzhaft an vieles, das Literatur nicht sein sollte. Jetzt immer nur auf der Vergangenheit Marina Hantzis, so Greys bürgerlicher Name, herumzureiten, mag unfair erscheinen, aber es entspricht doch schließlich genau dem Kalkül, welches sich die Autorin, ihr Management und ihre Verleger selbst zu eigen machen, denn ohne die Pornovergangenheit Sasha Greys hätte diese Sammlung an Papierverschwendung vermutlich nicht einmal einen Platz in der Kummer gewohnten Erotikliteraturlandschaft gefunden.

Sasha Grey mag, gemessen an den meisten ihrer ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, sicherlich etwas Besonderes sein, interessiert sie sich doch so herzzerreißend für Filmgeschichte, beschäftigt sich mit Philosophie, liest fast ununterbrochen und vergöttert avantgardistische Musik vergangener Jahrzehnte. Der Kunst, der Kunst, ja der Kunst habe sich dieser gebildete Sonderling im Körper eines scharfen Dirty-Girls verschrieben. Und auch ich habe ihr geglaubt, als der Rolling Stone vor ein paar Jahren Sasha Grey mit einem Interview und einer Feature-Story mit einem weltweiten Publikum bekannt zu machen versuchte.

Montag, 21. Oktober 2013

Ewan McGregor/Charley Boorman - Long way round

Taschenbuch:  320 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungstermin: April 2012
ISBN: 978-3-492-27336-7

"Change your life. Take your time. Take the Long Way."

MotorradfahrerInnen sind merkwürdige Menschen. Freaks, um es genau zu sagen. Ich weiß das. Ich bin eine von ihnen.

Sie können sich stundenlang über Straßenverhältnisse, Strek- ken, Ausrüstungsgegenstände, Zubehör und vor allem über ihre heiß geliebten Maschinen unterhalten. Mögen sie auch sonst nichts gemein haben, über das Bike finden sie immer wieder zueinander. 

Bei manchen beginnt diese Leidenschaft sehr früh - so wie bei Ewan McGregor und Charley Boorman. Woher sie kommt, ist nicht zu klären. Vermutlich ein Virus, den man sich einfängt und nicht mehr loskriegt.

Mich hat dieser Virus relativ spät eingefangen, mit 25 Jahren genau gesagt, und er ist immer noch aktiv. Nach der Lektüre von Long way round stärker denn je. Es kribbelt in den Fingern, die Maschine zu warten, startklar zu machen für den nächsten Frühling, der anbricht, wenn es ca. 12 ° Celsius haben wird. Dann werden Pläne geschmiedet. Pläne für Ausbrüche aus dem Alltag, Fluchten in die absolute Freiheit, die es für uns Freaks nur im Sattel der geliebten Maschine wirklich gibt. Zumindest stellt sie sich dort am schnellsten und zuverlässigsten ein.


Freitag, 18. Oktober 2013

S. J. Watson - Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Genre: Thriller
Taschenbuch: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 20. September 2012
ISBN: 978-3-596-19146-8

Was passiert, wenn man eines Morgens aufwacht und feststellt, dass man praktisch über Nacht um viele Jahre gealtert ist, den Mann nicht erkennt, der neben einem liegt und sich auch sonst an nichts erinnern kann?

Christine denkt, sie habe zu viel getrunken, als sie eines Morgens aufwacht und nicht weiß, wo sie ist. Den Mann neben sich erkennt sie nicht und sie weiß nicht mehr, was passiert ist. Als sie in den Spiegel schaut, stellt sie schockiert fest, dass sie um Jahre gealtert ist und der Fremde stellt sich als ihr Ehemann, Ben, heraus, der ihr erklärt, dass sie vor vielen Jahren einen Unfall hatte und seitdem jeden Morgen aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Sie fühlt sich noch immer wie Mitte zwanzig aber seitdem scheint so vieles passiert zu sein.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Noam Shpancer - Der glücklose Therapeut

Genre: Roman
Gebundene Ausgabe: 253 Seiten
Verlag: Knaus
Erscheinungsdatum: 23. September 2013
ISBN: 978-3-8135-0507-8

Was passiert, wenn ein Psychologe gleichzeitig mit einem seiner Klienten überfordert ist und auch in seinem Privatleben langsam den Halt verliert? Kann ein Therapeut, wenn er doch anderen Leuten helfen kann, ihr Innerstes preiszugeben und ihr Leben zu sortieren, nicht auch sein eigenes in Ordnung bringen?

David Winter ist Psychologe und behandelt hauptsächlich depressive Patienten. In seinen Therapiesitzungen versucht er ihnen zu helfen und sie von möglichen Selbstmordversuchen abzuhalten. Doch da tritt Barry Long in sein Leben, ein neuer Klient, der David bereits von Anfang an Rätsel aufgibt. Er erscheint nicht zu seinem ersten Termin und auch später kommt er nicht regelmäßig, manchmal eine zeitlang sogar gar nicht zu den Sitzungen. David fühlt sich dennoch für ihn verantwortlich, der Fall lässt ihn auch zu Hause nicht los und er erntet dafür sogar Kritik von seinem Chef.

Montag, 7. Oktober 2013

Audrey Niffenegger - Die Frau des Zeitreisenden

Audrey Niffenegger - Die Frau des Zeitreisenden
Genre: Roman
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Fischer Verlage
Erscheinungstermin: November 2005
ISBN: 978-3-596-16390-8

Bereits im Alter von sechs Jahren lernt Clare als kleines Mädchen Henry, ihren zukünftigen Ehemann kennen. Aber Henry ist kein normaler Mann, er reist in der Zeit und besucht seine große Liebe Clara aus der Zukunft. Bis zu Clares 18. Lebensjahr ist ihr einziger Treffpunkt immer und immer wieder die Wiese hinter ihrem Elternhaus. Doch dann muss Clara zwei Jahre ohne Henry auskommen, bis das passiert, was sie sich so sehnlichst gewünscht hat – im Alter von 20 Jahren begegnet sie dem Henry aus der Gegenwart, der sie zu diesem Zeitpunkt jedoch noch gar nicht kennt. Langsam tasten sie beide gemeinsam an ihre Liebe zueinander und die gemeinsame Zukunft heran. Und auch wenn Henry Clare immer wieder verlässt, früher oder später kehrt doch wieder zu ihr zurück.

Dienstag, 1. Oktober 2013

Daniel Meyer mit Lars Amend: Dieses bescheuerte Herz

Daniel Meyer mit Lars Amend: Dieses bescheuerte Herz
Genre: Sachbuch
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Fischer Verlage
Erscheinungsdatum: 22.August 2013
ISBN: 978-3-8105-1332-8  

Daniel leidet seit seiner Geburt an einer schweren Herzkrankheit und hat einen großen Teil seines jungen Lebens in Krankenhäusern verbracht. Mittlerweile ist er 15 Jahre alt, aber er weiß, dass jeder Tag sein Letzter sein kann. Durch die Leiterin des Hospizes wird Lars auf den Jungen aufmerksam und beschließt, sein neuer „großer Bruder“ zu werden. Er zieht über die Wochenenden ins Gästezimmer der Familie, geht mit Daniel zum Arzt, ins Hospiz und in die Schule. Außerdem beschließt Lars, Daniel so viele Wünsche wie möglich zu erfüllen, dazu gehören unter anderem eine Übernachtung in einem 5-Sterne-Hotel und eine Fahrt mit einem coolen Sportwagen, aber auch Dinge, wie sich verlieben und ein fremdes Mädchen zu küssen.

Ich war im Vorfeld sehr gespannt auf dieses Buch und hatte recht hohe Erwartungen. Leider wurde ich enttäuscht. Am Ende dieser Rezension wird man mich sicher für kalt und herzlos halten, aber eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall, denn ich bin, gerade wenn es um Charaktere aus Büchern geht, sehr emphatisch und leide meist von der ersten bis zur letzten Seite mit ihnen mit. Bei dieser Geschichte war es allerdings anders. Möglicherweise liegt es an mangelndem medizinischen Wissen meinerseits, vielleicht betrachte ich das Ganze auch aus einem falschen Blickwinkel oder hatte grundlegend falsche Erwartungen. Ich stellte mich auf die Geschichte eines herzkranken Jungen ein, mir war dabei allerdings nicht bewusst, dass diese Erkrankung anscheinend auch von einem geistigen Defizit bzw. einer psychischen Störung, insofern man diese so nennen kann oder darf, begleitet wird. 

Montag, 30. September 2013

Karim El-Gawhary - Frauenpower auf Arabisch

Genre: Erzählungen
Gebundene Ausgabe: 204 Seiten
Erscheinungsdatum: 9. September 2013
ISBN: 978-3-218-00879-2

Woran denkt man zuerst, wenn man an Frauen in arabischen Ländern denkt? An Unterdrückung vielleicht und Kopftuchdebatten. Und woran denkt man, wenn man an die arabische Revolution denkt? Islamisten wahrscheinlich, Militärdiktaturen. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen den Frauen und der Revolution? Was hat ein LKW-Führerschein damit zu tun und wie schafft man es, mit ein paar Cent am Tag eine ganze Familie zu ernähren? Auf diese Fragen gibt es Antworten im Buch „Frauenpower auf Arabisch“ von  Karim El-Gawhary.

Wenn eine Frau in Saudi-Arabien in ein Flugzeug einsteigt, wird ihr Mann darüber informiert, dass sie das Land verlässt. Wahrscheinlich schafft sie es aber noch nicht einmal an den Flughafen, öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht, wenn sie mit dem Taxi fährt, wird sie als Prostituierte beschimpft und Auto fahren ist den Frauen verboten. Die 36-jährige Abier, die bei der Arab News eine Frauenkolumne schreibt, stört das, aber sie nutzt es auch als Erklärung für ihr regelmäßiges Zuspätkommen. Die Geschichte von Abier ist nur eine von vielen im Buch. Eine andere ist die von Umm Naama, die am Stadtrand von Kairo in bitterer Armut jeden Tag um das Überleben ihrer Familie kämpft, weil ihr Mann nach einem schlimmen Unfall nicht mehr für die Familie sorgen kann. Sie hat Angst, dass sie ihre vier Kinder nicht mehr ernähren kann und auch, dass sie sich die Schule für ihre Kinder nicht mehr leisten kann, wo ihre älteste Tochter doch Klassenbeste ist.

Samstag, 28. September 2013

Alex Capus - Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer

Genre: Roman
Taschenbuch:  288 Seiten
Erscheinungstermin: Juli 2013
ISBN: 978-3-446-24327-9

Lebensreisen
Drei Menschen des 20. Jahrhunderts, drei außergewöhnliche Leben, gepackt in einen Roman. Lebensbilder verwoben mit Fiktion, nein eher zusammengesetzt wie Scherben, die auf einem antiken Grabungsfeld gefunden wurden und nun zu einem möglichen Ganzen zusammengesetzt werden
 
Warum man das tut? Weil es geht.

Der einzig mögliche Treffpunkt der drei Menschen, um die es in Alex Capus Roman Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer geht, könnten sich nur an einem Tag im November des Jahres 1924 zur gleichen Zeit am selben Ort aufgehalten haben. Drei Leben, die aneinander vorbeiziehen und doch irgendwie etwas gemeinsam haben könnten.

Der Fälscher Emile Guilléron ist auf dem Züricher Hauptbahnhof, weil er den letzten Wunsch seines Vaters zu erfüllen hat.

Die Spionin Laura d'Oriano ist gerade mal ein Backfisch und mit ihren Eltern auf der Durchreise. 
 
Der Bombenbauer Felix Bloch, Physiker und späterer Nobelpreisträger ist ebenfalls unterwegs – den Quanten auf der Spur.

Freitag, 20. September 2013

Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler

Sebastian Fitzek - Der Nachtwandler
Genre: Psychothriller
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Knaur
Erscheinungstermin: 14.03.2013
ISBN: 978-3-426-50374-4

Leon Nader litt bereits in seiner Kindheit und Jugend unter Schlafstörungen. Dies äußerte sich durch nächtliche Ausflüge als Schlafwandler, in denen er in der Vergangenheit sogar gewalttätig wurde, was eine psychiatrische Behandlung zur Folge hatte. Viele Jahre hielt sich Nader für geheilt, doch als seine Frau dann voller Blessuren eines Morgens die gemeinsame Wohnung fluchtartig und unter unerklärlichen Umständen verlässt und nicht mehr auffindbar ist, beginnt er an der Heilung zu zweifeln und fragt sich, ob seine Krankheit doch wieder ausgebrochen ist. Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn, um herauszufinden, wie er sich in den Nächten verhält. Das Ergebnis ist erschreckend und sprengt jeglicher Grenzen seiner Vorstellungskraft, denn sein schlafwandelndes Ich steigt durch eine versteckte Tür direkt hinab in die Dunkelheit.

Mal wieder ein typischer Fitzek: Spannung pur, beginnend mit einem unverständlichen, irreführenden Prolog und kurzen  prägnanten Kapiteln, die fast immer mit einem  Cliffhanger enden, sodass man gar nicht anders kann, als dieses Buch in einem Rutsch zu verschlingen, denn man will schließlich, teilweise auch ein bisschen ängstlich, unbedingt wissen, wie es weiter geht. Der Autor beherrscht die Kunst, einen unendlich nervenaufreibenden Thriller zu schreiben, ohne Frage, doch beinhalten seine Bücher nicht nur Spannung, sondern haben oft auch abstoßende Handlungsstränge. Brutalste Gewalt und sexuelle Perversion sind an der Tagesordnung, doch machen wir uns nichts vor, die Mischung aus der Hochspannung und den anstößigen Szenarien ist genau das, was des Lesers Sensationsgier befriedigt, Fitzek weiß eindeutig, wie man einen Bestseller verfasst. 

Freitag, 6. September 2013

David Foenkinos - Souvenirs


David Foenkinos - Souvenirs
Genre: Roman
Taschenbuch:  333 Seiten
Erscheinungstermin: Juli 2012
ISBN: 978-3-406-63947-0

Wieder einmal stehe ich vor dem Problem: Wie kann ich ein Buch bewerten, das ich nicht zu Ende gelesen habe? Wie kann ich es rezensieren? Nun ich versuche es einfach mal.

Der Klappentext zu David Foenkinos Souvenirs versprach eine lohnenswerte Lektüre, darauf habe ich mich verlassen. Leider wurde ich etwas alleine gelassen damit. Vielleicht hatte ich auch einfach falsche Erwartungen. Immerhin hatte ich in den letzten Monaten immer wieder versucht, das Buch zu beenden - allein, es gelang mir nicht. Denn einmal aus der Hand gelegt, fiel es mir schwer, den Anschluss an die Geschichte wieder zu finden, obwohl ich den Roman nicht wirklich schlecht fand.

Angefangen hat die Geschichte um den jungen Mann, dessen Name mir zugegebenermaßen nach nunmehr 9 Monaten doch entfallen ist, recht hoffnungsfroh. Sicher, er war auf der Suche nach sich, nach der Zukunft, nach der großen Liebe ... also nichts so Ungewöhnliches für Menschen Anfang zwanzig. Doch wie gesagt versprach der Klappentext eine vielleicht etwas schräge aber lohnende Lektüre. 

Mittwoch, 4. September 2013

Annika Reich - Durch den Wind

Annika Reich - Durch den Wind
Genre: Roman
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum: 5. Dezember 2011
ISBN: 978-3596191406

Ein Frauenroman ohne Klischees und Friede, Freude, Eierkuchen, dafür mit viel Tiefgang, Emotionen und Poesie.

Yoko, Siri, Friederike und Alison, vier Frauen, alle Mitte dreißig, alle mit unterschiedlichen Vorstellungen vom Leben und alle irgendwie unzufrieden.


Yoko, eine Japanerin, die nach dem Tod ihres Vaters nach Berlin gekommen ist, ist Architektin und etwas bindungsscheu. Beziehungen sind nichts für sie aber vielleicht fehlt ja doch etwas in ihrem Leben, es scheint auf jeden Fall ein Loch zu geben. Vielleicht findet sie in Japan, was sie vermisst.
Siri hat eigentlich alles, was man sich wünschen könnte: Einen liebenden Ehemann, einen Sohn und tolle Freunde. Trotzdem ist sie unzufrieden und ständig krank. Sie kann gar nicht bechreiben, was sie möchte aber sicher ist, das hier ist es nicht.
Friederike ist erfolgreiche Besitzerin eines kleinen Ladens, für den sie sich mit Büchern und Texten beschäftigt und ihn dann immer wieder neu gestaltet. Leider ist sie ihren Texten oft näher als ihrem Freund Tom, der sie zwar zu lieben scheint, jedoch nicht bereit ist für eine feste Bindung oder gar die Gründung einer Familie, Friederikes größtem Wunsch. Was kann sie nur tun, um ihn für sich zu gewinnen?
Alison ist schon lange mit Victor zusammen und sehr glücklich. Außer, wenn Victor auf Reisen ist und sie alleine zurück bleibt. Ohne ihn ist alles nicht dasselbe und von einer Reise kommt er plötzlich nicht mehr zurück. Kurzentschlossen fliegt sie ihm nach und erfährt dabei einiges, was ihr Leben ändern könnte.


Sonntag, 1. September 2013

Janet Clark - Schweig still, süßer Mund

Janet Clark - Schweig still, süßer Mund
Genre: Jugendbuchthriller
Klappenbroschur: 352 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungstermin: Januar 2012
ISBN: 978-3-7855-7274-0

Janas beste Freundin Ella verschwindet von einen auf den anderen Tag. Niemand weiß, wo sie ist, es gibt keine Spur. Doch Ella ist bereits volljährig, weshalb die Polizei keine große Suche einleitet. Jana dagegen ist sich sicher, dass etwas nicht stimmt und handelt eigenmächtig. Die Dinge, die sie jedoch bei der Suche nach Elle erfährt, sind eine große Überraschung und lassen das Verschwinden in einem anderen Licht dastehen. In Jana wächst mehr und mehr das Gefühl, als sei ihre angeblich beste Freundin eine vollkommen fremde Person, von der sie nichts weiß. Trotzdem gibt sie nicht auf und sucht weiter und begibt sich dabei selbst in größte Gefahr.

Ich habe sehr viel Gutes über dieses Jugendbuch von Janet Clark gelesen, außerdem hat mir „Sei lieb und büße“ sehr gut gefallen, von daher waren meine Erwartungen an diesen Thriller sehr hoch, leider konnte er diese nicht ganz erfüllen. Zwar würde ich dieses Buch nicht als schlecht bezeichnen, aber es weist einige Schwachstellen auf. Eine davon sind die Charaktere, insbesondere die Protagonistin, die Naivität in ihrer ausgeprägtesten Form darstellt. Eine 17-jährige Abiturientin, die sich häufig eher benimmt wie ein Kleinkind und sich dadurch in augenscheinliche Gefahren bringt, ist leider ein wenig zu viel des Guten.

Sonntag, 18. August 2013

Raquel J. Palacio - Wunder

Raquel J. Palacio – Wunder
Genre: Jugendbuch
Gebunden Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Hanser Verlag
Erscheinungstermin: 28.01.2013
ISBN: 978-3-446-24175-6

Der 10-jährige August ist anders als die restlichen Kinder in seinem Alter. Er wurde mit einem genetischen Defekt geboren, der zur Folge hat, dass sein Gesicht völlig entstellt ist. Aufgrund der zahlreichen Operationen, die er als Kind über sich ergehen lassen musste, hat er nie eine richtige Schule besucht, sondern wurde von seiner Mutter zuhause unterrichtet. Doch dies soll sich ändern, denn nun soll August in die fünfte Klasse kommen. Eine sehr große Herausforderung für einen kleinen Jungen, der es zwar gewohnt ist, von allen angestarrt zu werden, jedoch wie die anderen Jungen in seinem Altern kein Außenseiter sein möchte. August will nichts anderes, als normal zu sein, außerdem ist im bewusst, dass die meisten Menschen nicht absichtlich starren und dass die Kinder nicht vorsätzlich gemein sind, doch dies macht die Situation nicht einfacher. Wird der kleine Mann mit dieser großen Aufgabe fertig werden?

„Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt – es ist schlimmer.“

Freitag, 16. August 2013

Jetta Carleton - In Frühlingsnächten


Genre: Roman
Taschenbuch:  320 Seiten
Erscheinungstermin: März 2012
ISBN: 978-3-462-04394-5

…"Sie ging mit ihnen nach unten auf die Straße und versank bis zur Taille in Wolken. Über ihnen glitzerte die Nacht. Der Mond war voll und der Himmel klar wie Eis. Doch auf dem Boden dampfte ein dichter weißer Nebel, Ströme und Wolken aus Nebel, die aus der regengetränkten Erde aufstiegen. Sie wateten durch sie hindurch, sahen zu, wie der Nebel um die Herrenhäuser kroch, die Türmchen und Schieferschindeln verhüllte. So einen Nebel hatte es noch nie gegeben, nicht zu ihren Lebzeiten.Sie nannten ihn Schaum und Suppe des Abends; die Hölle hatte einen Sprung bekommen, Rauch quoll daraus hervor, sie nannten ihn Rasierschaum und Baiser. Sie tasteten sich durch den Nebel, stolperten über die Bordsteinkante und gingen die Treppe zur presbyterianischen Kirche hoch, wo die Luft klar war und sie sich setzten, um zuzuschauen, wie der Nebel an den unteren Stufen leckte. Der Kirchturm leuchtete in den Himmel wie ein märchenhafter goldseidener Arm.

„Wir versinken im Meer!“, sagte Allen. „Wir sind in Germelshausen. Das ist die Gischt des Himmels!“

„Das ist kalte Luft, die auf eine wärmere Oberfläche trifft“, sagte Toby.

„Spielverderber.“ ..."

In Frühlingsnächten passiert so manches, zumal wenn sie mystisch sind. Die Natur bricht auf in einen neuen Zyklus, der sich zwar jährlich wiederholt,aber doch jedes Mal anders ist. Junge Menschen brechen auf, um sich ihren zukünftigen Lebensweg zu suchen. 

So auch die 24 jährige Allen. Eigentlich ist ihr größter Wunsch, aus der tiefsten amerikanischen Provinz nach New York zu gehen und Schriftstellerin zu werden. Mangels finanzieller Absicherung und mit Hilfe von Beziehungen mütterlicherseits, erhält sie trotz noch nicht abgeschlossenem Studium eine Stelle als Lehrerin an einem College. Sie ist dort der jüngste Prof und gerade deshalb sehr beliebt bei ihren Schülern. 

Selbst steht sie noch nicht so recht im Leben, weiß nicht, was sie erwarten soll und lässt zunächst einmal die Vernunft ihren Lebensweg bestimmen. Gefühlsmäßig jedoch zieht es sie in die Nähe zweier Studenten, Toby und George, mit denen sie bald ihre Abende diskutierend und lachend verbringt. Eigentlich ein Studentenleben, dem sie noch nicht so recht entwachsen ist.

Freitag, 9. August 2013

Wilfried Huismann - Schwarzbuch WWF

Genre: Sachbuch
Gebunden mit SU:  256 Seiten
Erscheinungstermin: Oktober 2012
ISBN: 978-3-579-06631-8

Eine Gemeinschaftsrezension von Ralf Reitze und Brigitte von Freyberg.

Das Gegenteil von gut, ist immer noch gut gemeint.

Wilfried Huisman ist ein renommierter Journalist, Filmemacher und dreifacher Träger des Grimme Preises. Insofern hat das, was er veröffentlicht auch zumeist Hand und Fuss. Für die ARD hat er sich bereits mit einer großen angesehenen NGO (Nichtregierungsorganisation), genauer mit dem WWF, befasst und geriet schon damals ins Visier der Organisation. 

Das schreckte ihn nicht davon ab, die investigativen Ermittlungen über die Aktionen des vermeintlichen Umwelt- und Tierschutzbundes voranzutreiben und zu vertiefen. Das aber konnte dem WWF nicht gefallen, der bereits vor Erscheinen von Huismanns Schwarzbuch WWF den Verlag anging und eine Woche nach Erscheinen versuchte, ohne richterliche Verfügung aber mit massiven Anwaltsdrohungen, Druck auf den Buchhandel auszuüben. 

Viele der großen Zwischenbuchhändler und Buchhändler gaben dem nach. Weder bei Amazon, Weltbild, Libri oder Thalia war das Buch zu erhalten. Der Buchhändler des persönlichen Vertrauens aber bestellte und das direkt beim Verlag - die einzig Leidtragenden waren somit die Großen und darum ist es nicht schade.

Freitag, 2. August 2013

Susanna Tamaro - Geh, wohin dein Herz dich trägt

Susanna Tamaro - Geh, wohin dein Herz dich trägt
Genre: Gegenwartsliteratur
Flexibler Einband: 189 Seiten
Verlag: Diogenes
Erscheinungstermin: 01.05.1998
ISBN: 3-257-23030-3   

Olga führt eine Art Tagebuch in dem sie Briefe an ihre Enkelin schreibt, die nach Amerika geflohen ist. Sie handeln von der Vergangenheit, von traurigen und auch schönen Erinnerungen aus dem Leben einer Greisin. Sie erzählen Geschichten der Familie, von der verstorbenen Tochter und der Enkelin, aber auch von Olga selbst. Sie widerspiegeln das Leben dreier Frauen in unterschiedlichen Generationen. Nicht alles war in den vergangenen Zeiten positiv, oft stand das Verhältnis von Großmutter und Enkelin unter einem schlechten Stern, doch Olga nutzt die Briefe um sich zu erklären, Geheimnisse zu lüften und den Streit zum Stillstand zu bringen. Dennoch akzeptiert die Großmutter den mit der Enkelin vereinbarten Kontaktabbruch und schickt die Briefe nicht ab. Sie sammelt sie in einem kleinen Buch, um sich alles von der Seele zu schreiben, bevor es zu spät ist, mit der Hoffnung, dass ihre Enkelin die Notizen eines Tages finden und lesen wird.

Sonntag, 21. Juli 2013

Elsa Watson - Hundekuchen zum Frühstück

Elsa Watson - Hundekuchen zum Frühstück
Genre: Unterhaltungsliteratur
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
Erscheinungstermin: Januar 2013
ISBN: 978-3-442-38002-2

Madrona, die Stadt der Hundeverrückten, in der einmal im Jahr das große Wuffstock-Festival stattfindet. Dort führt Jessica mit ihrer Freundin Kerry ein Café, das ziemlich gut läuft, bis zu einem fatalen Zwischenfall, der Jessica als absolute Hundehasserin dastehen lässt. Dies bleibt in einer hundeverliebten Stadt natürlich nicht ohne Folgen und so geht es mit dem Glimmerglas Café bergab. Außerdem ist da noch Dr. Max, der Tierarzt der Stadt, den Jessica schon seit Ewigkeiten anhimmelt. Aber warum sollte er gerade sie, die verschriene Hundehasserin, mögen, wo er doch sämtliche Frauen der Stadt haben könnte. Da kommt die streunende Hündin Zoe grade richtig: Jessica rettet die Kleine und ihre Chancen bei Dr. Max scheinen eindeutig zu steigen, doch plötzlich geschieht etwas, das alles verändert. Zoe und Jessica geraten in ein Unwetter und werden von einem Blitz getroffen. Als sie Aufwachen trauen sie ihren Augen nicht, sie haben ihre Körper getauscht, Zoe ist jetzt Mensch und Jessica steckt in Zoes Hundekörper fest.

Donnerstag, 18. Juli 2013

Ali Sethi - Meister der Wünsche

 

Genre: Gegenwartsliteratur
Taschenbuch:  500 Seiten
Verlag: Dtv
Erscheinungstermin: April 2010
ISBN: 978-3-423-24789-4

Familiensaga oder Darstellung einer pakistanischen Jugend? 

Der Meister der Wünsche – laut Verlagsangabe ein große Familiensaga ... laut Leseprobe auch ... nach der Lektüre muss ich leider sagen, eine große Familiensaga steckt in diesem Buch nicht.

Zaki Shirazi lebt in Lahore, Pakistan. Das Land ist gespalten. Die Jungen orientieren sich konkret am westlichen Leben, die Alten bleiben Ihren Traditionen und Gewohnheiten treu. Zaki wächst ohne Vater im Haus seiner Großmutter auf. Seine Mutter Zakia ist nicht die Schwiegertochter, die sich die Großmutter für ihren geliebten Sohn gewünscht hat, der viel zu früh bei einem Testflug als Pilot der Pakistanischen Armee ums Leben kommt. 

Donnerstag, 11. Juli 2013

Miriam Bach, Philipp Andersen - Warte auf mich

Miriam Bach, Philipp Andersen - Warte auf mich
Genre: Roman
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Pendo
Erscheinungsdatum: 14. Mai 2013
ISBN: 978-3-86612-357-1

Philipp Andersen und Miriam Bach lernen sich auf einer Verlagsfeier kennen und obwohl Miriam den erfolgreichen Autor zunächst arrogant findet kommen sich die beiden näher als gedacht und verbringen eine gemeinsame Nacht in ihrem Hotelzimmer. Eigentlich passiert nichts und trotzdem können sich die beiden nicht vergessen. Philipp, verheiratet und um Einiges älter fasziniert Miriam, die eigentlich gar keine Beziehung möchte. Haben die Gefühle der Beiden eine Chance?

Miriam Bach hat von Männern eigentlich genug. Und diesen Philipp Andersen findet sie von Anfang an unsympathisch. Als sie sich jedoch auf einem Verlagsjubiläum persönlich kennen lernen, verstehen sie sich ohne viele Worte und sie lädt ihn spontan ein, zu ihr ins Hotelzimmer zu kommen. Dort passiert nicht viel, außer, dass sie gemeinsam einschlafen. Danach wollen sie einfach wieder getrennte Wege gehen, doch sie können sich nicht vergessen. Sie nehmen wieder Kontakt auf, schreiben E-Mails, Facebook- und What's App- Nachrichten, schicken sich gegenseitig ihre Bücher und telefonieren schließlich auch miteinander. Ein Treffen schließt Miriam zunächst aus, sie weiß, dass es keinen Sinn hat, sie denkt ohnehin ständig an Philipp und weiß, dass es keine Chance für sie gibt, er ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und ist außerdem zwanzig Jahre älter als sie. Doch irgendwann gibt sie nach und stimmt einem Treffen zu. Die beiden kommen sich näher und wieder versucht Miriam, den Kontakt abzubrechen. Manchmal hören sie lange nichts voneinander und doch scheint keiner wirklich ohne den Anderen leben zu können. Es entwickelt sich mehr als eine Affäre, die beiden verbindet eine große Liebe und doch haben sie in Wirklichkeit keine Chance auf eine echte Beziehung. Was sie haben sind gemeinsame Wochenenden, Ausflüge, heimliche Treffen, um sich immer besser kennen zu lernen und immer mehr festzustellen, dass es eine Möglichkeit für sie geben muss.